Corona hat auch die meisten Aktivitäten des Vereins für Geschichte und Altertumskunde im Jahr 2020 unmöglich gemacht. Vorträge, Exkursionen und Reisen mussten mit Rücksicht auf die Gesundheit der Mitglieder ausfallen bzw. verschoben werden.

Voller Hoffnung und Vorfreude geht die Planung für 2021 weiter. Der Termin der gemeinsamen Sommerstudienfahrt von Förderkreis historische Museen Schloß Neuhaus und Altertumsverein Paderborn steht nun fest: Von Mittwoch, 8. September 2021 bis Sonntag, 12.September 2021 geht die Reise in die schwäbische Alb. Das für Herbst 2020 ausgearbeitete Programm bleibt im Wesentlichen bestehen.

Unter dem Titel: Kelten, Klöster, Kaiser, Kunst- und Naturwunder werden vier Tage lang die herausragenden Sehenswürdigkeiten dieses besonderen Landstrichs erkundet.

Die Juraformation der Alb weist zahlreiche Höhlen auf, die seit der Altsteinzeit genutzt wurden.  Hierher kommt der Löwenmensch und das älteste Musikinstrument der Welt, eine Flöte aus Gänsegeierknochen. Über die Höhepunkte der Keltenforschung mit Glauberg und Heuneburg, der Klosterrekonstruktion „Campus Galli“ aus dem 9. Jahrhundert., Burgen und Kirchen des Hochmittelalters bis hin zur Moderne reichen die Besichtigungen, wenn bei Rottweil der zweithöchste Testturm der Welt für Aufzugsanlagen befahren wird.

Der genaue Reiseablauf finden Sie im Frühjahrsrundbrief. Eine schriftliche Anmeldung ist ab diesem Zeitpunkt beim Geschäftsführer des Vereins möglich.

Bis dahin: gesund bleiben, den Termin freihalten, hoffen, dass wir im Herbst gefahrenarm reisen können und sich auf die Sommerstudienfahrt freuen!

Beste Grüße aus dem Vorstandsteam

Ihre Marianne Moser

 

Bildquelle und weitere Informationen