Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Spätestens seit dem Mittelalter brauen und trinken die Menschen im Paderborner Land Bier. Dieser Feststellung gehen wir in unserer Ausstellung in vielen Facetten auf den Grund: Von den unzähligen einfachen Braustätten in nahezu sämtlichen Orten der Region, in denen vornehmlich Frauen das alkoholhaltige Getränk buchstäblich zusammenbrauten, bis zu den wenigen verbliebenen, hochtechnisierten Brauereien der heutigen Zeit. Vom vergorenen (Kräuter-)Sud als der vermeintlich unschädlicheren Alternative zum Wasser bis hin zum Craft Beer als Ausdruck von „Lifestyle“. Bier ist niemals einfach nur ein Getränk gewesen. Auch im Paderborner Land spiegeln sich im Umgang mit Bier zu jeder Zeit die sozialen, kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Verhältnisse. Zum Staunen lädt schließlich ein Blick auf den Gebrauch von Bier jenseits des Trinkgenusses ein. So entsteht das vielschichtige regionale Porträt eines der beliebtesten Getränke der Deutschen, das mehr ist als nur die richtige Mischung aus  Wasser, Malz und Hopfen. Unsere Führung durch die Ausstellung erfolgt mit dem Kurator Andreas Weiß. Bildquelle: (Hester_um1900FotoStadtUndKreisarchivPaderborn).

Informationen:

Kosten: 3 Euro.
Die Anfahrt muss selbst organisiert werden.

Anmeldungen bis Donnerstag, 28. Juni 2018, schriftlich beim Verein Pontanusstr. 55 (Stadtarchiv), 33095 Paderborn, gegen Abbuchung (nur Vereinsmitglieder) oder

oder Überweisung, telefonische Infos unter 05251/88 1598.