Trauer um Beiratsmitglied Horst-Dieter Krus

Home/Allgemein/Trauer um Beiratsmitglied Horst-Dieter Krus

Ehemaliger Kreisarchivar und Heimatgebietsleiter starb im Alter von 68 Jahren

Der Altertumsverein Paderborn trauert um Beiratsmitglied Horst-Dieter Krus, der auf einer gemeinsamen Vorstands- und Beiratssitzung völlig unerwartet verstorben ist. Herr Krus engagierte sich seit 1991 für unseren Verein und die Belange der westfälischen Kulturregion.

Nach seinem Studium der Geografie und der Anglistik an der Universität in Göttingen arbeitete er zunächst an einigen ortsgeschichtlichen Projekten, bevor er anschließend über 20 Jahre als Kreisarchivar für den Kreis Höxter tätig war. Als Redakteur des Kreisjahrbuchs und Heimatgebietsleiter der Ortsheimatpflege für das Hochstift Paderborn und das Corveyer Land hat er über viele Jahre aktiv die Beschäftigung mit der regionalen Geschichte gefördert.

Neben Stadtgeschichtsmonographien sind besonders seine Werke und seine Forschung zur Novelle der Judenbuche bekannt. Dabei untersuchte Horst-Dieter Krus die historischen Hintergründe, in denen das literarische Werk „Die Judenbuche“ von Annette von Droste-Hülshoff entstanden ist. Seine Erkenntnisse erschienen nicht nur  in den verschiedensten Publikationen, er begeisterte damit auch viele Menschen für die Geschichte der heimischen Region. Sein unermüdliches Engagement äußerte sich in zahlreichen weiteren Ehrenämtern.

Der Altertumsverein Paderborn und die heimische Region verlieren einen engagierten Heimatfreund, wir werden ihn sehr vermissen. Bildzeile: Heimatfreund und Forscher Horst-Dieter Krus verstarb im Alter von 68 Jahren. Bildquelle: Bellersen (Facebookseite)

13. Juni 2018|