Quellenkundlicher Workshop in Paderborn

Startseite/Quellenkundlicher Workshop in Paderborn
Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Historische Kommission für Westfalen lädt am 22. Juni gemeinsam mit dem Landesarchiv Nordrhein-Westfalen (Abteilung Westfalen) und dem LWL-Archivamt für Westfalen zum fünften quellenkundlichen Workshop ein. Das Schwerpunktthema lautet: Chroniken als Quellen der landesgeschichtlichen Forschung. Angesprochen werden sollen alle Personen mit besonderem Interesse für  die Erforschung der lokalen oder regionalen Geschichte.

Der Workshop steht in unmittelbarem Zusammenhang mit der quellenbezogenen Grundlagenarbeit der Historischen Kommission und der beiden Archive.
Er wendet sich in diesem Jahr einer Gattung zu, die in vielfältigen Formen Material für die allgemeine wie für die Landes- und Ortsgeschichte bereithält. Der Bogen reicht von der Welt- und Universalchronistik über die Bistumschroniken bis hin zu den Aufzeichnungen, die in Städten, Klöstern und Familien
entstanden. Chroniken sind allerdings keine einfachen Quellen. Aufgrund der Standortgebundenheit der Verfasser und ihrer narrativen Eigenheiten bedürfen sie kritischer Analysen.

Weitere Infos zur Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie im Flyer.

Interessierte können sich zum 17. Juni 2020 per E-Mail an hiko@lwl.org anmelden. Das Kaffeetrinken ist für angemeldete Gäste kostenfrei. Eine Teilnahme am Mittagessen ist nur nach Voranmeldung möglich, Gutscheine dafür (5 EUR) sind bei der Anmeldung zu erwerben. Eine Tagungsgebühr wird nicht erhoben.

Nach oben