Monumenta-Ausstellung beginnt am 1. Mai mit Familientag im Stadtmuseum

Startseite/Monumenta-Ausstellung beginnt am 1. Mai mit Familientag im Stadtmuseum
Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Region zwischen Weser und Lippe ist reich an historischen Zeugnissen. Römer und Germanen, Sachsen und Franken hinterließen ihre Spuren und machten die Region zu einer geschichtsträchtigen Landschaft. Ferdinand von Fürstenberg, der gelehrte Fürstbischof von Paderborn und Münster, ging diesen Spuren nach und schrieb 1669 das Buch Monumenta Paderbornensia – Denkmale des Paderborner Landes. Hierin setzte er 24 Orten, Landschaften und Ereignissen ein literarisches Denkmal. Die Ausstellungen unter dem Titel „Monumenta. Erinnerungsorte zwischen Weser und Lippe“ zeigen im Stadtmuseum Paderborn, im Kreismuseum Wewelsburg und im Jacob Pins Forum Höxter diese Orte und fragen nach ihrer Bedeutung für die Gegenwart.

Zur Eröffnung der Ausstellung am 1. Mai gibt es ab 10 Uhr einen Familientag im Stadtmuseum mit spannenden Aktionen:

11.30/14.00 Uhr Kurzführungen mit dem Kurator der Ausstellung Dr. Andreas Neuwöhner
12-16 Uhr Münzwerkstatt – Wie Münzen entstanden (alle 30 Min.)
12-16 Uhr Druckwerkstatt – Illustrationen zu eigenen Erinnerungsorten | Museumspädagogik
16 Uhr Monumenta trifft Poetry – Lesung mit Heiko Grosche und Sarah Lau
Kaffee und Waffeln sind gegen eine Spende ab 14 Uhr erhältlich.
Der Eintritt ist frei am Eröffnungstag.

Weitere Infos

Nach oben